Bienenwachs Verwendung

Wobei findet Bienenwachs eine Verwendung?

Lippenbalsam mit Bienenwachs
Lippenbalsam mit Bienenwachs

In der Industrie: Früher hat die Industrie Bienenwachs größtenteils zur Herstellung von Kerzen verwendet. Heutzutage nutzt man dafür meistens preisgünstigere Alternativen wie Paraffin. Natürlicht gibt es immernoch Kerzen aus Bienenwachs, aber diese bilden inzwischen die Minderheit.

Wenn nicht in Kerzen, wo dann?

In sehr vielen verschiedenen Dingen, halt nur nicht mehr in Kerzen. Thermopacks für Rücken und generelle Muskelentspannung können mit erhitztem Bienenwachs selber gemacht werden. Außerdem bilden diese zum üblichen Fertigprodukt eine gesündere und ökologische Alternative. Das Bienenwachs ist leicht formbar und passt sich perfekt an die gewünschte Körperpartie an.

Bei der Herstellung von Süßigkeiten wird Bienenwachs als Überzugsmittel verwendet. Somit wird das Haften zwischen einzelnen Süßigkeiten verhindert. Für Veganer bedeutet das, beim Kauf von Süßigkeiten geprüft werden muss, ob diese Bienenwachs enthalten.

In der Kosmetik

Besonders in der Kosmetikbranche ist Bienenwachs ein unverzichtbarer Bestandteil verschiedenster Produkte. Egal ob Handcreme, Lippenbalsam oder Seife, in allen verwenden Bienenwachs. Menschen mit sensibler Haut greifen besonders oft zu Produkten mit Bienenwachs, da es besonders schonend wirkt. Dadurch lässt sich das Risiko von Hautirritationen und Ausschlag minimieren. Im Lippenbalsam dient das Wachs als Schutzschicht gegen Austrocknung. Das selbe gilt für Handcremes.

Der Anteil an Wachs in z.B. Seife ist jedoch sehr wichtig. Zu wenig und die Seife ist nicht sanft genug, zu viel und es verbleibt ein klebrig „wachsiges“ Gefühl auf Haut. Der übliche Anteil liegt hier bei weniger als 1 Prozent.