Edelkastanienhonig

Geschmack und Aussehen

Der Eldekastanienhonig ist ein ganz besonderer Honig. Der Honig ist ein wahrer Liebhaber. Nicht nur sein Kräftiges und würziges Aroma überzeugt, auch die zart bittere Note ist nahezu einzigartig. Seine Farbe lässt sich von der Rinde der Edelkastanie (Castanea sativa) kaum unterscheiden. Dunkelbraun mit einer leichten Rötung wie kaum eine andere Honigsorte. Für den perfekten Brotaufstrich sorgt die leicht flüssige Konsistenz welche der Honig mit sich bringt.

Besonderheiten – Edelkastanienhonig

Viele Eigenschaften machen den Edelkastanienhonig zu einem ganz besonderen Honig. Sein Geschmack und sein Aussehen sind einzigartig unter den Honigsorten.

Herstellung des Edelakazienhonigs

Bei der Herstellung des Edelakazienhonigs ist darauf zu achten, dass es verschiedene Akazien gibt. Es ist also wichtig darauf zu achten, dass der Spender des Honigs die Eldekastanie (Castanea sativa) ist. Diese ist überwiegend im süden Europas zu finden. In Südfrankreich und an der italienischen Toskana werden Imker besonders mit dem vorkommen der Edelkastanie belohnt. Da diese Baumart eine sehr markante ist, bringt sie durchaus einige Eigenschaften mit sich. Es ist zum Beispiel sehr ungewöhnlich, dass die Edelkastanie bis zu Ihrem 20 Lebensjahr keine einzige Blüte hervorbringt. Erst zwischen dem 20 und 30 Lebensjahr, fängt die Kastanie an Blüten hervorzubringen. Wäre dies nicht schon genug, blüht die Edelkastanie gelegentlich 1-2 Monate im Jahr.