Akazienhonig auf einem Holzlöffel.

Akazienhonig

Akazienhonig wird aus Robinie gewonnen

Ja, richtig gelesen. Gegen den Glauben der Meisten stammt der Akazienhonig nicht aus Akazienwäldern, sondern vielmehr aus Robinienwäldern. Dies liegt daran, dass die Akazie im europäischen Raum kaum zu finden ist. Diese benötigt nämlich tropische oder subtropische Klimaverhältnisse. So finden sie Akazien überwiegend in Südamerika, Asien oder Afrika. Aus diesem Grund ist es in Europa üblich, den Akazienhonig aus Robinien zu gewinnen. Da die Robinie der Akazie in der Blattform sehr ähnlich ist, hat sie sich im Volksmund den Namen „falsche Akazie“ gesichert.

Wie entsteht der Akazienhonig?

Ein Honig wird Akazienhonig genannt, wenn Bienen Ihren Nektar überwiegend an den Blüten der Akazie oder Robinie sammeln. Somit handelt es sich beim Akazienhonig um einen Blütenhonig. Den genauen Prozess kannst du in meinem Artikel über Honigsorten nachlesen.

Die Besonderheiten des Akazienhonigs

Es handelt sich beim Akazienhonig definitiv um eine Honigspezialität. Besonders der „echte“ Akazienhonig, welchen man ausschließlich als Importprodukt kaufen kann, ist den Preis definitiv wert. Auch ich habe mir angesichts dieses Artikels mal ein Gläschen gegönnt. Nach ausdrücklichem Wunsch meiner Partnerin sind nun noch zwei weitere Gläser auf dem Weg zu uns. Besonders überzeugt der Akazienhonig durch seinen sehr milden, aber dennoch aromatischen Geschmack. Auf jeden Fall ein Liebhaberhonig.

Wie schmeckt der Akazienhonig?

Der Akazienhonig hat einen einzigartigen Geschmack. Ob wir nun den Unterschied zwischen Robinienhonig und Akazienhonig schmecken würden ist wohl eher unwahrscheinlich. Beide Honigsorten zeichnen sich durch einen angenehm milden und aromatischen Geschmack aus. Durch den hohen Fruchtzuckergehalt bleibt der Akazienhonig bzw. Robinienhonig besonders lange flüssig.

Wie kann man Akazienhonig nutzen?

Aufgrund des milden Geschmacks und der Dünnflüssigkeit des Akazienhonigs eignet sich dieser besonders zum Süßen von Heißgetränken. Auch sein medizinischer Nutzen ist bekannt. Es sind viele Mineralstoffe, Vitamine und Serotonin im Akazienhonig enthalten. Diese Inhaltsstoffe haben entzündungshemmende Wirkungen. Somit findet man den Akazienhonig häufig als natürliches Heilmittel gegen Erkältungen oder Verdauungsbeschwerden. Eine heiße Milch mit Honig hat sicher schon einigen von uns geholfen.